a
b
c
d
HomeNewsOberliga TeamMiese Stimmung

Miese Stimmung

Kommentar von Thomas Leimert

Die Mannschaft des FC Arminia Ludwigshafen schadete dem Image des Klubs. Dem Abgang vieler Spieler wird niemand nachtrauern.

Wohl keinem, weder Spieler, Trainer, Verantwortliche noch Zuschauer des FC Arminia, wird die Saison 2015/16 Spaß gemacht haben. Zu dürftig waren die Leistungen, zu angespannt und gereizt die Stimmung in Verein um Umfeld. Das größte Problem war die Mannschaft, weil sie keine war. In einem solchen Umfeld hat es auch ein Trainer nicht leicht. Fichtner (1,35 Punkte pro Spiel) und Hettrich (1,30) haben in etwa die gleiche Punktausbeute erreicht. Unfassbar, dass Hettrich in der Schlussphase der Runde, als dem Team das Wasser bis zum Hals stand, eine Trainingseinheit abbrechen musste, weil die Einstellung nicht passte. Die Hauptschuld an der Misere trägt die Mannschaft, die teilweise die Einstellung und noch mehr die Identifikation vermissen ließ. Im Team standen zu viele Egomanen. Der Verein hätte nach einer solchen Runde am Saisonende zwingend ausmisten müssen. Diese Aufgabe haben die Spieler der Arminia abgenommen, indem sie selbst gegangen sind. Nur vier Mann (Amberger, Pantano, Pelzl und Rillig) haben sich zur Arminia bekannt und sind geblieben. Bei einigen ist es schade, dass sie gehen. Sie sind menschlich wie sportlich ein Verlust. Vielen anderen hingegen wird keiner eine Träne nachweinen. Kommentar Rheinpfalz, 02.07.2016

gesucht
Bus Foerderverein  feriencamp  
Go to top