a
b
c
d

Ferien am Ort unter dem Motto „Nachhaltig Leben“
In Zusammenarbeit der Sportjugend Rheinland- Pfalz

vom 17. - 21.08.2009


Sonniges, trockenes Wetter war die beste Voraussetzung für unser Feriencamp 2009 beim FC Arminia 03. Nachdem die Kinder und Jugendlichen ihre Zelte gemeinsam mit ihren Eltern, oder mit Hilfe der Betreuer, aufgebaut hatten, konnten wir uns zur Begrüßung im Gemeinschaftszelt treffen.

Am Nachmittag führten die Kids den ersten Teil unseres traditionellen Fußballtests durch, bei dem sie ihre Fähigkeiten am Ball und ihre Fitness unter Beweis stellen konnten.

Die anschließende Pool-Eröffnung war angesichts der Temperaturen hoch willkommen.

Am Vormittag des zweiten Tages waren die Kinder zu einer Dorf-Rally aufgerufen. Mit Feuereifer liefen sie, in drei Gruppen aufgeteilt, die gesuchten Punkte in Rheingönheim an, um dort Aufgaben zu lösen. Anlaufpunkte waren z.B. verschiedene Einzelhändler, ein Bauer, eine Autowerkstatt, ein Fitnessstudio, ein Briefkasten, eine Straßenbahnhaltestelle und der Tierpark im Nachbarort Neuhofen.

Nach dem Mittagessen wurde der zweite Teil des Fußballtests angegangen. Diesen konnten die Kinder mit ihrer Gruppe erstmalig selbst gestalten. So konnten sie den Schwierigkeitsgrad an ihre Fähigkeiten anpassen. Zum Bau standen Trainingsgeräte, Paletten, Autoreifen sowie Tische und Bänke zur Verfügung. Heraus kamen fantasievoll gestaltete Parcours in der Art einer Minigolfanlage

Die verwendeten Paletten konnten wir auch gleich für das abendliche Lagerfeuer nutzen. Nachdem es dunkel geworden war, brachen wir zur Nachtwanderung auf. Für viele Kinder war dies eine sehr spannende und aufregende Sache da sie noch nie nachts im Wald waren.

Der Mittwoch stand ganz im Zeichen des Besuchs eines Erlebnisbades. Dort waren die Kinder fast nicht mehr aus dem Wasser zu kriegen. Bei verschiedenen Ballspielen konnten sie sich austoben. Am Abend schauten wir unserer 1. Mannschaft bei Spiel gegen Zeiskam zu. Den Tag ließen wir dann mit einem Spiel-Abend ausklingen.

Am vierten Tag fuhren wir ins Landesmuseum für Technik und Arbeit in dem für uns eine altersgerechte Führung mit dem Thema „Rund ums Rad“ organisiert war. Im Rahmen dieser konnten die Kids einen Nachbau eines Laufrades selbst ausprobieren sowie mit einer Draisine über das Museumsgelände fahren.

In den Ausstellungen Elementa 1 und Elementa 2 konnten sie viele physikalische Phänomene entdecken und Experimente, vom einfachen Flaschenzug bis zu Elektromagnetismus und Strömungslehre, selbst durchführen.

Eine weitere neue Idee wurde am Nachmittag ausprobiert. Bei einer Art Staffellauf sollten die Kinder einen mit Wasser gefüllten Becher mit verschiedenen Transportmöglichkeiten wie einem Kindertraktor, einem Handwagen, einem Tretroller und zu Fuß über eine Hindernisstrecke, zu einem Eimer bringen. Sieger war die Gruppe, welche das meiste Wasser in einer bestimmten Zeit transportieren konnte.

Laut und ausgelassen ging es beim Karaoke-Abend her. Hier konnte jeder nach Herzenslust zu aktueller und auch zu Oldiemusik singen.

Freitagvormittag verbrachten alle mit dem Abbau der Zelte, dem Aufräumen des Zeltplatzes und mit Gesellschaftsspielen.

Nach dem Mittagessen wurden die Kinder von ihren Eltern abgeholt.

Besonderst möchten wir an dieser Stelle allen Sponsoren für ihre Geld- und Sachspenden danken. Diese trugen wesentlich zum Gelingen des Feriencamps bei. Zu nennen wären da:

-          1. Mannschaft des FC Arminia 03

-          Eins zu Null Lu (Sportartikel)

-          Uwe Boos (Getränkehandel)

-          Pizzeria Mondiale

-          Bäckerei Görtz

-          Bäckerei Getto

-          Cirulli (Schreibwaren)

-          Lutz Fischer (Obst und Gemüse)

-          Familie Koulousios (Vereinsgaststätte)

 

Danken wollen wir auch den fleißigen Helfern und der Sportjugend Rheinlandpfalz für ihre Unterstützung.

 

Ein paar Bilder von dieser Woche findet Ihr in unserer Bildergalerie

                    

                                     

gesucht
Bus Foerderverein  feriencamp  
Go to top